(Youtube) Videos in einen Beitrag einbinden

Wenn ein Bild mehr als tausend Worte sagt, dann ist ein Video wohl in manchen Fällen noch aussagekräftiger.

Hier zeigen wir Möglichkeiten, wie Sie ein Video in einen Beitrag einbinden können.

Die Voraussetzungen

  • Das Video liegt als Videodatei (im Format mp4, mov, o.ä.) vor.
  • Das Video enthält keine urheberrechtlich geschützte Inhalte (Musik / Bild). Freie Musik und freie Bilder findet man mit der Suche nach Inhalt unter CreativeCommons Lizenzen:
  • Die im Video gezeigten Personen haben eingewilligt, die Daten zu veröffentlichen.

Die Überlegung

Videodaten bilden in der Regel recht große Dateien. 600MB für wenige Minuten Video ist keine Außnahme sondern die Regel. Auf der Webseite gibt es eine 32MB Grenze für die Datenmenge, die auf den Webspace geladen werden kann. Video Dateien überschreiten diese Grenze ganz schnell. So kommt es, dass es zwar technisch möglich wäre, die Videodatei aus dem eigenen Webspace wiederzugeben, die Daten jedoch nur über den Umweg per FTP auf den Webspace gelangen können. 

Stattdessen bietet sich an, einen VideoDienst für diese Aufgabe zu benutzen. Zwei werden hier genannt: Youtube und Vimeo. Damit ist jedoch klar, dass man diese Daten aus seiner eigenen Verwaltung dem jeweiligen Dienstanbieter übergibt, und somit auch in letzter Konsequenz die Kontrolle über die Verbreitung. Bei allen Anbietern gibt es aber Einstellungen, die es ermöglichen, den Kreis jener, die das Video abrufen, einzuschränken. 

Wenn in regelmäßigen Abständen Videos auf der Schulwebseite veröffentlich werden sollen, empfiehlt es sich ein eigenes Konto dafür anzulegen. Für nur gelegentliche Nutzung bieten wir als WebTeam einen gemeinsamen Account und stellen einzelne Videos auf Anfrage hoch.

Die Übermittlung des Videos an der WebTeam

... ist notwendig, wenn kein eigener Account bei einem VideoDienst vorhanden ist. Für die Übermittlung funktioniert am besten wetransfer.com. Der Dienst ist selbsterklärend. Man gibt seine eigene eMail Adresse an, ala Zieladresse (Empfängeradresse) die Serviceadresse der WebTeams Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, und im Nachrichtenfeld unbedingt den Schulnamen und gegebenenfalls weitere Informationen.

Die Übermittlung der Videodatei an den Videodienst

Mittels der UploadFunktion werden die Daten an den VideoDienst übermittelt. Sobald das Hinaufladen abgeschlossen ist, generiert der Dienst eine eindeutige URL, unter der das Video abrufbar ist. Diese URL wird nun in Joomla! weiterverarbeitet. Im Falle, dass das Video von uns auf youtube gestellt wird, übermitteln wir diesen Link an Sie.

Der Vorgang in Joomla

  1. Einen neuen Beitrag anlegen oder einen bestehenden Beitrag bearbeiten. Den Cursor In einem neuen Absatz positionieren und durch Klick den Mediamanager öffnen.
    Videos einbetten - JCE Mediamanager öffnen
  2. Die Medienart und die MedienURL eintragen
    In unserem Beispiel steht das Video auf youtube zur Verfügung. Daher muss der Dienst youtub gewählzt und die URL in die zweite Zeile eingetragen werden. Nicht irritieren lassen: Manchmal ändert sich die URL sobald man das Feld verlässt. Das ist gewünscht, denn in diesem Fall handelt es sich um eine "shortUrl", die das System in eine "echte" URL umwandelt.
    yt einbetten04yt einbetten03
  3. Erweiterte Einstellungen anpassen
    Auf dem zweiten Karteireiter können nun ein paar sinnvolle Einstellungen getroffen werden: Erwähnenswert sind der Privacy-Enhanced Mode. Hier verhindert man, dass der VideoDienst Nutzerdaten sammelt, auch wenn der Besucher der Webseite sich das Video noch gar nicht angesehen hat. Erst wenn ein Nutzer das Video abspielt, wird erlaubt, dass Daten gesammelt werden. Weiters ist es sinnvoll zu verhindern, dass Youtube am Ende des Videos weitere Vorschläge anzeigt, sowie das zusätzliche Informationen zum Video angezeigt werden. 
    Nachdem die Einstellungen getroffen sind, wird die Information in den Artikel eingefügt.
    yt einbetten02
  4. Kontrolle und Speichern
    Am Ende enthält der Artikel einen weißen Platzhalter an der Stelle, wo das Video später zu sehen ist. Nun muss der Artikel gespeichert werden, und das Ergebnis kann im Frontend (auf der Webseite) betrachtet werden. Gegebenenfalls muss der Vorgang wiederholt werden.
    yt einbetten01

Wenn etwas nicht funktioniert

Falls das Einbinden eines Videos nicht funktioniert, wie dies hier beschrieben wird, melden Sie sich gleich bei Ihrem Bildungsnetzbetreuer oder unter unserer Service email Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder schicken uns eine Aufgabe.